23. November

Donnerstag 19:00 Uhr

Haus Waldeck – Foyer und
Pavillon

Vernissage und Ausstellung

Zusammen mit Künstlern unserer Partnerstadt Bar le Duc werden Bilder in Aquarell und Pastellfarben aus Gestellt. Das Besondere an dieser Ausstellung ist das alle Künstler im "Sommer/Herbst Alter" sind. Die Ausstellung trägt den Namen "Je ne regrette rien!" (ich bereue nichts! )

Info: Lena Westenberger: lenawesten@googlemail.com

Öffnungszeiten: November 2023 – Mai 2024, täglich 9:00 – 19:00 Uhr

20. Januar

Samstag                    18:00 Uhr

Bürgerhaus St. Stephan

Ausstellung "verlassen und vergessen"

So werden Lost Places oft beschrieben. Doch gibt es diese nicht nur physisch auf der Welt, sondern auch in den Köpfen der Menschen. Griesheimer Künstler*Innen bringen ihre Gedanken zu diesem Thema auf die Leinwand. Wir laden euch ein, diese zu betrachten und mit den Künstler*Innen darüber zu sprechen.

Öffnungszeiten am 20., 21., 27. und 28. Januar von 11:00 - 18:00 Uhr

3. und 4. Februar

Samstag und Sonntag

11:00 – 17:00 Uhr

Bürgerhaus St. Stephan

Ausstellung der Kinder aus Lenas Malkurs

Unter dem Thema „Ich zeig Dir mal was" präsentieren junge Künstler, die im Griesheimer Kulturverein im Malkurs bei Lena Westenberger künstlerisch aktiv sind, ihre Werke. Die Welt durch Kinderaugen sehen – das können nicht nur Kinder. Auch Eltern können die Welt durch die Augen ihrer Kinder sehen und das Kind in sich selbst neu entdecken.
Öffnungszeiten am 3. und 4. Februar von 11:00 - 18:00 Uhr

 

13. April

Samstag                    15:00 Uhr

Bürgerhaus St. Stephan

Vernissage KiB Galerie auf Wanderschaft

14. "Künstler in Bewegung" stellen im Bürgerhaus St. Stephan aus. Davon Petronella Adams und Jürgen Frick aus Griesheim

Öffnungszeiten am 13., 14., 20., 21., 27. und 28. April von 14:00 - 18:00 Uhr

2. Mai

Donnerstag              19:00 Uhr

Haus Waldeck – Foyer und Pavillon

Ausstellung "Waldgeschichten"

Karl Lotze (1892-1972) war der Jäger, der lieber mit dem Farbtopf und Bleistift in den Wald ging und dort Hirsch, Reh und Wildschwein beobachtete, sie ausgiebig studierte und dann auf Papier/Leinwand brachte. Karl Lotze studierte an der Düsseldorfer Kunstakademie und belegte dort den Tiermalkurs. Seine außerordentliche Begabung und das intensive Lernen der Maltechniken versetzten ihn in die Lage den Wald und seine Bewohner in seinen Bildern lebendig zu machen. Gezeigt werden Skizzen, Aquarelle, Ölbilder aus dem Familienbesitz. Im Andenken an Karl Lotzes Begeisterung für die Natur, möchte die Familie mit dieser Ausstellung das Darmstädter Tierheim unterstützen. Die Laudatio für Karl Lotze wird der Darmstädter Kunstjournalist und Kunstkritiker Dr. Roland Held halten.

 

Die Vernissage am 02. Mai 2024 20:00 Uhr wird musikalisch begleitet vom Duo "SetUp" mit dem Gast: Kontrabass. Jazz/Pop-Klänge und die wunderbare Stimme der Sängerin werden den Saal in ein Musikclub verwandeln.

 

Die Ausstellung kann vom 03. Mai bis 31. Oktober 2024 zu den Öffnungszeiten des Haus Waldecks besucht werden.
Info bei Lena Westenberger: lenawesten@googlemail.com

 

21. Juni

Freitag                       20:00 Uhr

Bürgerhaus St. Stephan

Ausstellung Nackte Wahrheiten

In dieser gemeinsamen Ausstellung soll die andere Seite von Karl Lotze gezeigt werden, in dem der Mensch im Mittelpunkt steht. Mit reduzierten und sicheren Strichen bekommt in seinen Skizzen, Aquarellen, Ölbildern das Wesentliche eine besondere Bedeutung und häufig ist der an Zille erinnernde Humor zu erkennen. Das hat auch seine Tochter, Gertrud Kothe, dazu bewegt, in ihren Akt- und Portraitbildern die Schönheit des jeweiligen Menschen besonders hervor zu heben.

 

Zur Vernissage am 21. Juni 2024 20:00 Uhr wird der Kunstjournalist und Kunstkritiker Dr. Roland Held die Bilder von Vater und Tochter in seiner Laudatio gegenüberstellen und würdigen.

 

Öffnungszeiten am 22., 23., 29. und 30. Juni von 11:00 - 18:00 Uhr